Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln | Impressum
Home » Übersicht Renovierung » Lack entfernen

Tipps: Lack entfernen bei Holz und Holzmaterialien

Bei Holz Materialien z.B. Türblättern wird mit einem speziellen Heißluftföhn bzw. Industrieföhn aus dem Baumarkt die Oberfläche punkutell erhitzt. Anschließend lassen sich die Lack Schichten mit einem Spachtel oder Stemmeisen leicht entfernen.

Allerdings muß dabei vorsichtig vorgegangen werden, da sonst die untenliegende Holz Schicht beschädigt werden könnte.
Tipps für Heimwerker: Wegen der doch teils sehr starken, unangenehmen Geruchsbelästigung sollte während des Vorgangs der Raum ausreichend gelüftet werden.


Tipps: Lack entfernen bei Metall und Metalluntergrund

Lack Farbe auf Metalluntergrund, z.B. auf Metallscharnieren läßt sich mit einer Mischung aus Natronlauge und Tapetenkleister entfernen. Man mischt 3 bis 4 große Tassen Wasser mit einer Tasse Natron und 4 Eßlöffel Tapetenkleister oder auch Kartoffelstärke folgendermaßen:
Das Natron zunächst im Wasser aufösen und dann den Kleister bzw. die Kartoffelstärke zugeben. Hierbei zu beachten ist, dass mit der Zugabe des Kleisters in die Lauge gewartet werden muss, bis das Natron vollständig erkaltet ist. Sonst erwärmt sich die Lauge und wird sehr heiß.

Ebenso ratsam ist es, aufgrund der Wärmeentwicklung das Gemisch nicht in einer Plastikschüssel zuzubereiten.
Die Füllmenge eines normal großen Einmachglases ist in der Regel ausreichend für die Größe eines Türblattes.
Tipps für Heimwerker: Während des gesamten Vorgangs auf ausreichenden Schutz der Hände und Augen achten und den Raum gut lüften.

╗ Lesen Sie mehr zum Thema Naturstein Pflege


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: