Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln | Impressum
Home » Übersicht Hausbau » Kellerabdichtung » Noppenfolie

Kellerabdichtung mit Noppenfolie

Noppenfolien, die auch Noppenbahnen genannt werden, bestehen aus qualitativ hochwertigem Polyethylen. Sie bewahren das isolierte Mauerwerk vor Feuchtigkeit. Eingesetzt wird eine Noppenfolie zum Schutz gegen drückendes Wasser, aufsteigende Feuchtigkeit und wenn Schäden durch die Verfüllung entstanden sind.

Die Noppenfolie soll die Kellerabdichtung beim Verfüllen schützen, sie ist keine Abdichtung. Eine gut angebrachte Noppenbahn gewährleistet die Hinterlüftung der Wand.


Die Vorteile der Noppenfolie

Eine Noppenfolie ist wetterunabhängig, und ihr Vorteil ist die sehr gute, gleichmäßige Wasserabführung. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Noppenbahn die Belüftung der Hinterwand ermöglicht und auf diese Weise Schimmel und Stockflecken vermieden werden können.
Noppenbahnen sind chemikalienbeständig und immun gegen Bakterien und Pilze. Die Noppenfolie verrottet nicht und ist wurzelfest.


Wie Noppenfolien verlegt werden

Bevor die Noppenfolie verarbeitet wird, werden die zu behandelnden Flächen mit einem Bitumenanstrich versehen. Erst wenn dieser Anstrich getrocknet ist, kann mit dem Verlegen der Folie begonnen werden. Die Noppenbahn ist einfach und schnell zu verarbeiten. Sie wird in unterschiedlichen Höhen in Rollen geliefert. Bei Außenmauern, die unter dem Erdreich liegen, werden die Noppenbahnen vertikal verlegt.

Wird im Keller ein Fundament erstellt, kann man statt der Sauberkeitsschicht aus Magerbeton zusätzlich oder an ihrer Stelle eine Noppenfolie als Horizontalisolation verwenden. Wenn die Noppen Folie anstelle der Sauberkeitsschicht eingesetzt wird, müssen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, denn jeder spitze Stein oder grobe Körnung können die Noppenbahn beschädigen und damit die Isolation gefährden. Der Grad der Empfindlichkeit der Noppenfolie gegenüber mechanischen Verletzungen ist allerdings etwas umstritten.

Um undichte Stellen zu vermeiden, muss die Abstufung der Körnung der Kieselschicht bedacht werden. Sie wird vor der Verlegung der Noppenfolie verdichtet und plan abgezogen. Eine zusätzliche Magerbetonschicht bietet mehr Schutz und ist immer zu empfehlen, weil man undichte Stellen, Zeit und Kosten, die durch Nachbesserungen entstehen, vermeiden möchte. Die Noppenfolie ist eine kostengünstige Möglichkeit, die Grundmauern und die Sauberkeitsschicht vor Wasser zu schützen.

Die Noppenfolie wird nicht nur im Keller genutzt, sie kommt auch auf Terrassen und Dächern zum Einsatz. Diese Horizontalisolation wird als Zwischenlage genutzt, wenn eine Terrasse gebaut oder ein Dach begrünt werden sollen. Bei der waagerechten Verlegung der Noppenbahnen sollten 10 cm überlappen und ein bitumenhaltiger Kleber verwendet werden.


Verschiedene Sorten der Noppenfolien

Außer den gängigen Noppenbahnen gibt es Noppenfolien, die mit einer Vliesschicht versehen sind. Diese Art der Noppenbahn ist besonders für ein Drainage System geeignet, weil das Vlies ein Verfüllen der Noppen mit Erde vermeidet und verhindert, dass die Noppen zuschlämmen. Die Folie zieht man über das Fundament und unterhalb wird ein Drainage Rohr gezogen. Genaues Arbeiten ist auch hier wichtig, damit der Schutz vor Sickerwasser gewährleistet wird.

Eine Noppenfolie, die zusätzlich mit einer Gleitfolie ausgestattet ist, schützt vor einer Punktbelastung der Noppen, wenn die Noppen zur Wand hin ausgerichtet sind und bietet gleichzeitig eine Gleitfläche für die Noppenbahn.

Im Handel werden ebenso Noppenfolien angeboten, bei denen eine Wärmedämmung unter der Folie angebracht ist. Auch für Innenwände kann man eine Noppenfolie sofort kaufen. Diese Noppenbahn sind mit einem zusätzlichen Putzträger versehen und eigenet sich besonders gut, um feuchte Keller zu sanieren.

Die Noppenbahn kann man in Baumärkten und im Baustoff-Großhandel zum Preis ab etwa 1,50 Euro bis 10,00 Euro pro m² sofort kaufen.

╗ Zurück zur Übersicht Kellerabdichtung


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: