Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln | Impressum
Home » Übersicht Hausbau » Deckenbau » Ziegeleinhängedecke

Vorteile der Ziegeleinhängedecke

Ob beim Bau eines Einfamilienhauses, beim Gewerbebau oder bei der Sanierung eines Altbaus spielen immer mehr baubiologische Überlegungen eine wichtige Rolle. Ziegel Einhängedecken sind in allen Bereichen des Baubetriebes eine gute und einfache Lösung und haben keine Nachteile.

Das Institut für Baubiologie in Rosenheim prüfte die Ziegeleinhängedecke, die Ziegelelementdecke, die Ziegelholzbalkensdecke und das Ziegel Massivdach nach wissenschaftlichen Kriterien und kam zu dem Ergebnis, dass die Ziegel Einhängedecke und ihr Verputz alle strengen baubiologischen Kriterien erfüllt. Dieses Resultat bedeutet für alle Bauherren, die sich bei der Auswahl des passenden Baustoffs noch unsicher sind, eine große Erleichterung und Entscheidungshilfe, eine gute Wahl zu treffen.

Ziegel Einhängedecken haben außer ökologischen auch ganz praktische Vorteile. Träger und Einhängeziegel haben wenig Eigengewicht und können ohne Probleme durch Treppenhäuser oder Fensteröffnungen an den Ort der Verarbeitung transportiert werden.

Die Ziegel Einhängedecke besteht aus vorgefertigten Ziegelträgern mit Deckenziegel zum Einhängen. Wenn zum Beispiel bei einer Altbausanierung ein alter Holzbalken durch einen Ziegel Träger ersetzt werden soll, wird er in ein vorbereitetes Auflager gelegt, die Deckenziegel werden eingehängt und der Träger teilweise mit Aufbeton vergossen.

Die Ziegel Einhängedecke ist universell einsetzbar. Sie ist ein variables System und zur Renovierung und Sanierung bestens geeignet. In Ziegel Einhängedecken können ohne Schwierigkeiten Dübel eingebracht werden. Man sollte aber ohne Schlagwerk bohren, und stattdessen einen einseitig angeschliffenen Bohrer benutzen, mit dem im reinen Drehgang gebohrt wird.


Kosten Ziegeleinhängedecke

Die Ziegeleinhängedecke ist aus finanziellen Gründen eine günstige Möglichkeit, ein Haus zu sanieren. Die Einhängedecke ist relativ schnell verlegt und so verkürzt sich die Zeit der Bauphase. Die Ziegel haben wenig Eigengewicht, und auch bei beengten Wohnverhältnissen kann die Decke problemlos ins Haus gebracht werden. Aus diesem Grund spart der Bauherr viele Arbeitsstunden und Kosten für die Miete eines Baukrans.

Mit ihrer kapillaren Struktur ziehen die Ziegel Feuchtigkeit an und bewirken ein angenehmes Wohlfühl-Klima im Haus. Die Ziegel „atmen“, sorgen so für die Zirkulation der Luft und sparen dadurch Heizkosten.


Ziegeleinhängedecke - Raumklima und die Wärmedämmung

Die Einhängedecke aus Ziegel bewirkt ein gesundes Raumklima. Die Ziegel mit ihrer kapillaren Struktur nehmen Feuchtigkeit auf, geben sie bei Bedarf wieder ab und wirken wärmedämmend.

Das Institut für Baubiologie in Rosenheim prüfte im Rahmen einer Baustoffprüfung alle Produkte und Produktionsverfahren, immer unter dem Aspekt einer ganzheitlichen Betrachtung des Umweltschutzes und der Anforderung nach gesundem Wohnen. Alle Produkte bekamen das begehrte Prüfsiegel für die baubiologischen Eigenschaften. Bauherren wissen nun, dass sie, wenn sie sich für eine Ziegeleinhängedecke entscheiden, etwas Gutes für ihr eigenes Wohlbefinden, und für den Schutz der Umwelt tun. Ziegel Einhängedecken sind aus einem natürlichen Rohstoff, der durch Formen, Trocknen und Brennen seine Form und seine Konsistenz bekommt und wärmedämmend ist.


Trittschalldämmung bei Ziegel Einhängedecken

Decken müssen gegen Trittschall und Luftschall schützen. Für das Trittschallschutzmaß gilt: TSM = 63dB – L’n,w. Die Trittschalldämmung wird mit dem Norm-Trittschallpegel L’n,w angegeben.
Die Luftschalldämmung wird mit dem Schalldämm-Mass R’w bezeichnet.

Decken zwischen Wohn- und Arbeitsräumen müssen auch am Rand ganz exakt mit Estrich schwimmend verlegt werden, weil sie zweischallig sind. So bekommt man mit dem Trittschallschutz und dem Luftschallschutz bessere Ergebnisse, weil der Trittschall nicht auf die Decke und die Wände übertragen wird.


Anleitung Ziegel Einhängedecke montieren

Eine Ziegeleinhängedecke kann in Eigenregie gebaut werden. Die Träger sind aus U-Schalen, Holzbalken oder Gitterträgern gebaut. Dazu kommen die einzelnen Ziegel, die wenig Eigengewicht haben. Zu jeder Decke wird eine Anleitung zum Verlegen mitgeliefert, so dass der erfahrene Hobby-Handwerker eine Orientierung hat.

Zunächst wird die sanierungsbedürftige Decke abgetragen. Dann werden die Träger auf die tragenden Außenwände und auf die tragenden Innenwände gelegt und mit den Ziegeln präzise ausgerichtet. Als Montageunterstützung für die Einhängedecke werden Steher im Abstand von 1,60 bis 2,20 eingesetzt.

Danach hängt man die Ziegel bündig ein. Mit Hilfe einer Außenschalung wird auf die Ziegel eine Schicht mit Vergussbeton aufgetragen, um die Ziegeleinhängedecke zu verstärken. Die Dicke der Beton Schicht hängt davon ab, wie viel Lasten die Decke zu tragen hat. Die Decke ist schon kurze Zeit nach dem Verlegen begehbar.

╗ Lesen Sie mehr zum Thema Ziegelfertigdecke


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: