Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln | Impressum
Home » Übersicht Hausbau » Umzug

Den Umzug richtig vorbereiten

Egal aus welchem Grund Sie Ihr altes Haus oder die alte Wohnung hinter sich lassen müssen, der Umzug in die neue Wohnung nimmt viel Zeit und vor allem Ihre eigene Energie in Anspruch. Die wichtigste Regel lautet deshalb: Fangen Sie rechtzeitig an zu planen! Einfach alle Besitztümer auseinander zu bauen und den Rest in Kartons zu verstauen und am Umzugstag in den Transporter zu stellen, reicht nicht aus. Damit wäre ein Chaos vorprogrammiert.

Natürlich gehört es dazu, seine persönlichen Dinge in Umzugskartons zu verstauen, dabei sollte man allerdings auch sorgsam und nach einem gewissen System vorgehen. Gute Umzugskartons bekommen Sie übrigens bei https://www.derkarton.net/. Denken Sie beim Füllen der Kisten daran, dass Sie diese auch tragen müssen, deshalb ist es nicht besonders sinnvoll, eine Kiste komplett mit schweren Büchern zu beladen. Teilen Sie schwere Gegenstände besser auf mehrere Kartons auf.

Um nicht hinterher vor einem Haufen Kartons zu stehen, wenn man eigentlich nur ein Geschirrhandtuch sucht, sollten Sie die Kartons beschriften. Dadurch behalten Sie den Überblick.


Weitere Dinge, die Sie vor Ihrem Umzug sorgfältig planen sollten

Überlegen Sie, wie viele Helfer Sie für den Umzugstag benötigen. Meistens ist es sinnvoller, nicht zu viele Freunde oder Bekannte zu mobilisieren, da zu viele helfende Hände oft eher Unruhe in den Umzug bringen. Wenn Sie lieber professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen möchten, sollten Sie eine Umzugsfirma engagieren. Die Mitarbeiter sind schnell und geübt im Umgang mit Umzugskartons und schweren Möbelstücken.

Sorgen Sie dafür, dass Sie am Tag des Umzugs die Möglichkeit haben, Ihren Transporter oder Umzugswagen so nah wie möglich an der Wohnung oder dem Haus zu parken. Basteln Sie keine Parkverbotsschilder, das ist illegal und kann zu hohen Strafen führen. In der Regel besteht in Deutschland die Möglichkeit, bei der Stadtverwaltung Halteverbotsschilder zu beantragen. Bedenken Sie hierbei die Beantragungszeit und dass Sie die Schilder mindestens 72 Stunden vor dem Umzugstag aufstellen müssen, damit alle Anlieger informiert sind.

Erstellen Sie sich einen Plan von der neuen Wohnung. Messen Sie die Räume aus und zeichnen Sie auch Fenster und Türen mit ein. So können Sie bereits von zu Hause aus planen, wo Sie Ihre Möbel aufstellen können, oder ob neue Möbel angeschafft werden müssen.

Wenn Sie eine neue Küche oder auch eine neue Badezimmereinrichtung einbauen lassen müssen, sollten Sie rechtzeitig einen Handwerker beauftragen. Sonst stehen Sie am Ende wochenlang ohne Küche oder funktionierendes Badezimmer da. Wenn Sie mit der Planung Ihres Umzugs rechtzeitig beginnen, verringern Sie das Risiko, dass der Umzug anstrengender und zeitaufwändiger wird, als er eigentlich geplant war.


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: